Die diebische Maus - Dein Märchen aus dem Märchenwald

Die diebische Maus - Dein Märchen aus dem Märchenwald

Der Bärenbäcker 🧸🍞aus dem #Märchenwald Steiermark war fassungslos. Er schlug die Hände über dem Kopf zusammen😱, als er den Schaden sah …

Die herrlichen Torten🎂, die er für Papa Bär zum Geburtstag gebacken hatte, waren komplett zerstört. Überall war etwas herausgeknabbert oder abgebrochen. So konnte er die Torten unmöglich abliefern. Er musste die ganze Arbeit noch einmal machen …

Das war bestimmt die diebische Maus
🐭, die hier letztes Jahr schon ihr Unwesen getrieben hatte’, vermutete er.

Er dachte nach, was er dagegen tun könnte, doch ihm wollte nichts passendes einfallen.
Es klopfte.
Aus seinen Überlegungen gerissen, zuckte er zusammen, dann ging er zur Tür
🚪und öffnete sie.
„Hallo, mein Freund hast du die Torten fertig? Ich wollte sie abholen.“
Mauli, der Maulwurf stand mit einem Goldstück vor ihm und lächelte freundlich.

„Das geht nicht! Ich kann sie dir noch nicht geben!“, antwortete der Bärenbäcker und dann traten ihm die Tränen ins Gesicht.😢

„Warum denn nicht?“, wollte Mauli wissen und dann erzählte der Bär ihm von den angebissenen Torten und von seinem Verdacht, dass die diebische Maus vom letzten Jahr dahinter steckte.

„Die Maus hat mir voriges Jahr sämtliche Mehlsäcke angeknabbert! Das war vielleicht eine Sauerei! Die ganze Backstube war voller Mehl! Und jetzt das! Das kann nur sie gewesen sein!“

Mauli hörte mit offenem Mund zu, dann meinte er: „Du solltest ihr eine Falle stellen. Vielleicht kannst du sie ja sogar fangen und später im Wald 🌲🌲🌲aussetzen. Oder du bringst sie zu Familie Fipsi, damit sie sich darum kümmert!“ (Bei Familie Fipsi handelt es sich übrigens um eine überaus liebe und wohlerzogene Mäusefamilie, die schon lange im Märchenwald Steiermark wohnt).

„Ja! Das ist eine gute Idee!“, sagte der Bäcker und dann begannen sie, der räuberischen Maus 🐭eine Falle zu stellen.

Sie präparierten die Eingangstür so, dass wenn jemand hereinkam, um an den Torten zu naschen, die Tür sofort ins Schloss fiel und sich nicht mehr von innen öffnen ließ. So konnte man die diebische Maus🐭 wohl am ehesten fangen.

Natürlich blieben die leckeren Torten über Nacht weiterhin auf dem Tisch, so dass der Geruch den Dieb unwiderstehlich anziehen musste.
Beruhigt gingen Mauli und der Bär nach Hause, um auszuschlafen.🛏️

Baer-und-Mauli-vor-dem-Baerenhaus

Als sie jedoch am nächsten Tag in die Backstube kamen, fiel ihnen gleich die geschlossene Tür auf, die sie am Vortag absichtlich ein klein wenig offen gelassen hatten …

„Psssssssssssst!“
🤫, flüsterte Mauli dem Bäcker zu:„Der Dieb ist drinnen! Jetzt müssen wir aufpassen, dass er uns nicht entwischt. Am besten öffnest du die Tür ganz leise und nur um einen Spalt, so dass ich hinein gehen kann. Du bleibst vor der Tür stehen, falls die Maus flüchten will.“

Und genauso machten sie es auch.

Mauli schlüpfte vorsichtig durch den Türspalt … und traute seinen Augen kaum!
Mitten auf dem Tisch bei den Torten saß …EIN AFFE!🐒
Ein ganz bestimmter Affe!
Um nicht zu sagen … EIN PIRATENAFFE!
🏴‍☠️🐒

Mauli trat die Zornesröte 
😡auf die Stirn und er verhaspelte sich beim Reden, so aufgeregt und wütend war er: „P…P… PIFF!  DAS HÄTTE ICH MIR JA DENKEN KÖNNEN!“

Der Bärenbäcker hörte Mauli schimpfen und trat ein. „DAS BEZAHLST DU MIR! ALLES!“, polterte er los. Piff nickte betroffen und lief ganz rot an, dann stotterte er: „Ich …Ich bitte vielmals um … um Entschuldigung, a … aber … die Torten🎂waren sooooooooooooo lecker! Ich konnte einfach nicht widerstehen. Natürlich werde ich alles bezahlen und eventuell kann ich beim nächsten Tortenbacken mithelfen, um alles wieder gut zu machen …?“

 

Der Bärenbäcker überlegte einen Moment und nickte dann erfreut: „ Ja! Das ist in Ordnung! Ich muss nämlich unbedingt die neuen Torten für Papa Bär 🐻fertig machen. Und DU Piff, wirst dabei helfen! OHNE zu naschen!“ Beim letzten Satz musste der Bäcker sich zusammenreissen, um ernst zu bleiben, denn Piff stand vor ihm wie ein Häufchen Elend. Dann streckte er dem Bären seine kleine Affenhand entgegen. Und als der Bäcker seine Hand öffnete, liess Piff drei Goldmünzen hineingleiten.

„Reicht das für die Torten?“, fragte er reumütig und der Bärenbäcker rief begeistert: „Ja, mein Freund! Und nun, lass uns mit dem Backen beginnen!“

Seid ihr auch solche Naschkatzen 
😸wie Piff? Dann solltet ihr beim nächsten Besuch im Eventpark und Märchenwald Steiermark auch mal das Restaurant Sonnenhof besuchen. Dort gibt es leckere Kuchen und die besten Schnitzel der Welt!

(Diese Geschichte hat Adriana Weismann geschrieben, eine liebe Freundin des Märchenwaldes)

 

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei